Urlaubsplanung: Jeder zweite Urlaub wird mit dem Smartphone recherchiert

Das Buchungsverhalten der Deutschen Urlauber hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. 50 Prozent der Urlaube und 32 Prozent der Pauschalreisen werden mittlerweile online gebucht, und über dem Smartphone aufs Detail recherchiert.

 

Reisebuchung im Reisebüro

Was auffallend ist, auch die Reisebuchung im Reisebüro wird bei neun von zehn Reisen online vorerst recherchiert. Der Smartphone spielt hierbei eine wichtige Rolle. Geht es um die Urlaubsbuchung kombiniert der Deutsche gerne die Online vergleich Option, mit der persönlichen Beratung im Reisebüro. So buchen 42 Prozent der Deutschen ihre zuvor recherchierte Reise im Reisebüro. Dies ergab die repräsentative Gemeinschaftsstudie „The Mobile Traveller“ von Google und TUI Deutschland.

Während seiner Internetrecherche wechselt der Benutzer 26-mal das Gerät. Es wird immer darauf zurückgegriffen was am wenigsten Zeit in Anspruch nimmt. In Führung sind die Smartphones. Somit erlangen die Smartphones einen großen Stellenwert bei der Urlaubsplannung.

 

Das Netzt als digitales Informationsangebot für die Inspirationsphase

Da das mobile Gerät spontan zum Einsatz kommt, 69 Prozent geschehen laut einer Studie ungeplant und zeichnen sich durch kurze Suchmomente aus. Wird auch das Angebot der Veranstalter mittlerweile im Netzwerk mit Informationsangeboten überflutet. Es gibt rund eine halbe Million Fotos, 500 Videos und 100.000 sogenannte „Points of Interests“. Ob die Urlaubswilligen selber durchs Netz surfen oder Expertenrat im Reisebüro suchen, bleibt Ihnen selbst überlassen.

Wir wünschen allen Urlaubern, die Ihre Reise durch Recherche im Netz oder direkt Buchung vom Reisebüro fündig geworden sind, einen tollen Urlaub.

 

Bir Cevap Yazın