Unister Chef Thomas Wagner (Unister 38 ) kommt bei Flugzeugabsturz ums Leben

Auf dem Rückflug nach Deutschland ist das Kleinflugzeug in Slowenien abgestürzt. Thomas Wagner soll einen Koffer voll Geld dabei gehabt haben.

 

An Bord waren insgesamt vier Personen. Der Pilot (73) und die beiden anderen Opfer 39 und 65 Jahre alt. Und Thomas Wagner (38). Die Maschine sollte in Leipzig um 14:45 Uhr eintreffen; ist dort aber nicht angekommen. Unister Chef Thomas Wagner sei aus nicht genannten Gründen in Venedig gewesen, was auch nur einige aus seinem engsten Bekanntenkreis wussten.

Die slowenische Nachrichtenagentur STA bestätigte den Flugzeugabsturz und dass das Flugzeug komplett zerschellt ist. Der Pilot habe vor dem Absturz Probleme wegen Vereisung gemeldet was sehr wahrscheinlich dazu führte, dass die Maschine über einem gebirgigen Gelände in ein Waldstück gerast und dort ausgebrannt ist. Den örtlichen Medien zufolge handelte es sich bei dem Flugzeug um eine in den Vereinigten Staaten registrierte Piper 32. An der Absturzstelle wurde eine Menge Bargeld gefunden. Man geht davon aus, dass der Geldkoffer zu Thomas Wagner gehörte.

 

Thomas Wagner und Unister

Thomas Wagner gründete im Juli 2002 als Student das Unternehmen Unister Holding GmbH, kurz Unister. Seit Oktober 2002 hat sich die Zahl der eigenen Internetseiten von Unister stets erhöht. Derzeit sind es über 40 Internetseiten, die aktuell von Unister betrieben werden. Zu Ihnen gehören zum Beispiel die Portale „Ab-in-den-Urlaub.de“ und „Flüge.de“ um nur einige von Vielen zu nennen. Unister ist online vor allem in Bereichen wie Reisen, Medien, Automobile und Finanzen tätig. In den letzten Jahren stand Unister schon einige Male sehr stark in der Kritik. Man warf dem Unternehmen vor, Klickfallen bei einigen Webseiten eingebaut zu haben, damit Internetnutzer bewusst in diese Fallen tappen. Wagner saß deswegen sogar 2012 für eine kurze Zeit in Untersuchungshaft, kam aber auf Kaution wieder frei. Im Sommer wies Thomas Wagner diese Vorwürfe allerdings zurück.

Am Donnerstagabend hat die Geschäftsleitung von Unister eine sofortige Krisensitzung eingeleitet. Das Unternehmen ist zu tiefst bestürzt und spricht den Angehörigen von Thomas Wagner sein Mitgefühl aus.

Bir Cevap Yazın